Am 29. Juni machte sich eine kleine Truppe von sieben Personen auf den Weg nach Schwarzau im Gebirge. Der Himmel war strahlend blau und der Tag versprach, heiß zu werden. 860 Höhenmeter mussten sie überwinden, bis sie bei der familiären Hütte beim Obersberg ankamen. Gott sei Dank führte der Weg in gut angelegten Serpentinen durch den Wald den Berg hinauf. Blühende Wiesen, duftendes Gras und ein wunderbarer Ausblick auf Gippel und Göller, Schneeberg und Rax belohnten die Mühen des Anstiegs. Bei selbstgebackenem Kirschenkuchen und gekühltem Rosé ruhten sich die Wanderer auf der Waldfreundehütte aus, bevor sie wieder abstiegen und sich in der Schwarza abkühlten.

Text und Bilder: Steiner

Menü schließen